Übertritt

Hier finden Sie alle Informationen zum Übertritt aus der Grundschule an unser Gymnasium.

Anmeldung für die 5. Jahrgangsstufe

08.05.2023 bis 12.05.2023
Einfach und unkompliziert.

Grundsätzlich wird die Anmeldung an der Schule dieses Jahr zum Großteil online über unsere Homepage stattfinden. Hier finden Sie alle Informationen, die für die Anmeldung wichtig sind. Zudem können Sie alle wichtigen Formulare in Ruhe zu Hause ausfüllen und vorbereiten.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf die ausführlichen Informationen zum Übertritt und zum Schulartwechsel sowie zum bayerischen Schulsystem im Überblick auf der Website des Kultusministeriums hinweisen.

Sie können Ihr Kind bei uns anmelden, genauere Informationen dazu sowie alle nötigen Formulare und Anleitungen finden Sie hier:

Welche Unterlagen benötige ich für die Anmeldung meines Kindes?
Diese Unterlagen müssen bis zum 12.05.2023 an der Schule vorliegen:

  • Anmeldung 5. Jgst. (Ausdruck unterschrieben)
  • Übertrittszeugnis der abgebenden Grundschule im ORIGINAL (!)
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Erfassungsbogen für die Schülerbeförderung (Ausdruck unterschrieben)
  • Bestätigung zum Masernschutz: Kopie des Impfausweises oder Bestätigung des Arztes

Welche weiteren Angaben und Formblätter sind notwendig?
Diese Unterlagen müssen bis zum 22.05.2023 an der Schule vorliegen:

  • Merkblatt Infektionsschutzgesetz (nur zur Information)
  • Infoblatt Elternportal (nur zur Information)
  • Einwilligung Datenschutz (Unterschrift erforderlich)
  • Einwilligung Digitale Lernmittel / WLAN (Unterschrift erforderlich)
  • Einwilligung Erteilung SEPA und MensaMax (Unterschrift erforderlich) – allgemeine Infos zu unserer Mensa
  • 2 Passfotos
  • Ggf. Antrag Sprachförderung
  • Ggf. Antrag offene Ganztagsklasse
  • Ggf. Beitrittserklärung Förderverein
  • Ggf. Sorgerechtserklärungen

Wie melde ich mein Kind an?
Die Unterlagen können per Post (Gymnasium Pfarrkirchen, Arnstorfer Str. 9, 84347 Pfarrkirchen) oder per E-Mail (anmeldung@gympan.de) an uns gesandt werden. Sie können es aber auch jederzeit gerne in einem Umschlag in den Briefkasten der Schule (Zugang Blumenhöhe) werfen.

Sollten Sie dennoch einen Termin vor Ort wünschen, melden Sie sich bitte einfach bei uns im Sekretariat (08561 / 971-01). Wir vereinbaren gerne einen Termin (Ort der Anmeldung: in der Bibliothek des Gymnasiums).

Ende Juni erhalten unsere neuen Schülerinnen und Schüler einen Sommerbrief mit den gesamten Infos zum neuen Schuljahr

Weitere Informationen zum Übertritt
Telefonsprechstunden:
Thema Übertritt
– Beratungslehrerin Fr. Lehner – Tel.-Nr.: 08561/971-136
vom 17.04. bis 12.05. jeweils montags (08:45 – 09:30 Uhr) und freitags (9:45 – 10:30 Uhr)
Thema Probeunterricht – Unterstufenbetreuerin Fr. Krems – Tel. 0160 / 5521911
vom 17.04. bis 12.05. jeweils donnerstags (08:30 – 10:00 Uhr) und freitags (10:00 – 12:00 Uhr)

Der Probeunterricht 2022 findet am 16., 17. und 19. Mai statt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Schon angemeldet? Unsere Schülerfirma Schreiberling erleichtert Ihnen und Ihrem Kind den Einstieg an der neuen Schule.

Für Fragen steht Ihnen das Sekretariat unter der Tel.-Nr.: 08561 / 971-01 jederzeit gerne zur Verfügung.

Informationen zum Probeunterricht

Voraussetzungen der Teilnahme:

  • Der Schüler darf am 30. Juni des Anmeldejahres höchstens 12 Jahre alt sein.
  • Der Schüler muss mindestens den Besuch der Jahrgangsstufe 4 nachweisen.
  • Schüler, für die aus besonderen Gründen keine Eignungsfeststellung einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Grundschule vorliegt, müssen am Probeunterricht teilnehmen, gleich welche Noten vorliegen.
  • Für Schüler aus Österreich gilt: Aufnahme in die 5. Jahrgangsstufe nur mit Probeunterricht.
  • Wenn ein Schüler wegen einer Erkrankung nicht am Probeunterricht teilnimmt, kann er nur dann einen Nachtermin erhalten, wenn die Krankheit durch ein schulärztliches Zeugnis nachgewiesen wird. Dieses Attest muss in der Regel während der Prüfungstage ausgestellt werden. Das Gymnasium soll unverzüglich informiert werden.
  • Wer bereits ohne Erfolg am Probeunterricht für die Realschule teilgenommen hat, kann nicht am Probeunterricht des Gymnasiums teilnehmen. Wer den Probeunterricht am Gymnasium nicht besteht, kann an der Realschule ggf. ohne oder mit Probeunterricht aufgenommen werden (siehe PDF, 2. Seite).

Zeitpunkt:
Der Probeunterricht findet in diesem Jahr von Dienstag, 17. Mai 2022, bis Donnerstag, 19. Mai 2022, am Gymnasium Pfarrkirchen, Arnstorfer Str. 9, statt. Er beginnt jeweils um 08.00 Uhr und dauert bis ca. 11.00 Uhr. Die genauen Zeiten des jeweiligen Endes werden am 17. Mai 2022 vor Beginn des Probeunterrichts bekannt gegeben. Sie werden gebeten, sich mit Ihrem Kind in der Eingangshalle vor der
Bibliothek (Zugang über Pausenhof) einzufinden. Schreibsachen bitte mitbringen.

Durchführung:

  • An den ersten beiden Tagen finden in den Fächern Deutsch und Mathematik Leistungsabfragen im Wechsel statt. Dabei geht den schriftlich zu bearbeitenden Aufgaben jeweils ein Unterrichtsgespräch voraus. Musteraufgaben und Neuerungen aufgrund des Lehrplans PLUS können Sie unter folgendem Link finden: www.isb.bayern.de/gymnasium/leistungserhebungen/probeunterricht-gymnasium
  • Am dritten Tag wird im Rahmen eines Unterrichtsgesprächs in beiden Fächern mündlich geprüft.
  • Für die Bildung der Gesamtnote im Fach Deutsch und im Fach Mathematik zählt die Leistung im schriftlichen Teil jeweils doppelt.

Ergebnis des Probeunterrichts:

  • Die Aufnahme ans Gymnasium kann erfolgen, wenn der Schüler im Probeunterricht in dem einen Fach mindestens die Gesamtnote 3 und in dem anderen Fach mindestens die Gesamtnote 4 erreicht hat.
    Schüler, die in beiden Fächern die Note 4 erreicht haben, werden aufgenommen, wenn deren Erziehungsberechtigte dies beantragen. In diesem Fall findet zunächst ein Beratungsgespräch mit den Eltern statt.
  • Die Entscheidung über die Aufnahme wird den Erziehungsberechtigten schriftlich mitgeteilt. Die erfolglose Teilnahme wird auf dem Übertrittszeugnis der Grundschule vermerkt, die von der getroffenen Entscheidung schriftlich unterrichtet wird.
    Werden die Schüler nicht aufgenommen, erhalten die Erziehungsberechtigten das Übertrittszeugnis zurück.
Alle Informationen hier im PDF zum Download